Die Vorkontrolle dient dazu, im Vorfeld einer Vermittlung zu klären, ob das zukünftige Heim und die Umgebung zum Tier paßt und seinen Anforderungen gerecht wird.

Außerdem ergibt sich so auch die Möglichkeit noch offene Fragen im persönlichen Gespräch zu klären.

Vor einer Vorkontrolle

Sie haben ein Tier gefunden, dem Sie gerne ein neues Zuhause bieten möchten? Dann nehmen Sie telefonisch oder per eMail Kontakt mit uns auf - der/die richtige AnsprechpartnerIn ist beim Tier jeweils bei den Kontaktdaten vermerkt. Sie sollten bei der ersten Kontaktaufnahme auch etwas über sich, Ihre Lebensumstände und das zukünftige Zuhause unseres Schützlings mitteilen.

Im nächsten Schritt vereinbaren wir einen Termin für die Vorkontrolle.

Die Vorkontrolle

Die Vorkontrolle findet natürlich bei Ihnen zu Hause statt und wird von einem Vereinsmitglied oder einem von uns beauftragten, ehrenamtlichen Mitarbeiter eines lokalen Tierschutzvereins durchgeführt. Da wir bundesweit vermitteln, greifen wir bei Bedarf - falls kein Vereinsmitglied in der Umgebung wohnt - auf die Unterstützung lokaler Tierschutzvereine und -organisationen zurück.

Bei der Vorkontrolle geht es nicht darum, Sie persönlich oder die Sauberkeit ihrer Wohnung zu „kontrollieren“, sondern vielmehr darum, Sie einmal persönlich kennen zu lernen und zu sehen, wie das Tier bei Ihnen leben wird. Auch die nähere Umgebung, weitere Tiere im Haushalt und die Lebensumstände sind dabei von Interesse - schließlich muß das Tier ja in sein neues Zuhause passen.

Falls Sie zur Miete wohnen, sollte eine schriftliche Bestätigung Ihres Vermieters vorliegen, daß Tierhaltung erlaubt ist. Bei großen Hunden (ab 40cm Schulterhöhe oder mehr als 20 kg Gewicht) oder den sogenannten Listenhunden sollte im Vorfeld auch bereits abgeklärt sein, daß eventuelle Auflagen (Meldepflicht, Führungszeugnis, etc.) erfüllt werden können.

Auch weitere Fragen von Ihrer Seite aus können so direkt in einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Trauen sie sich ruhig, denjenigen oder diejenige, die die Vorkontrolle macht, mit ihren Fragen zu löchern.

 

Das Ergebnis

Das Wohl des Tieres steht bei einer Vorkontrolle im Vordergrund - aber auch Ihre Interesse sind wichtig. Wenn wir oder Sie nicht sicher sind, daß alles "paßt", raten wir von einer Vermittlung ab.

Das kann z.B. der Fall sein, wenn wir über einen großen Hund zu wenig wissen und bei Ihnen kleine Kinder zuhause sind - da ist dann das Risiko einfach zu groß.

Ansonsten - wenn alle Ihre Fragen beantwortet sind und der oder die VorkontrolleurIn zufrieden ist, steht dem Einzug des neuen Mitbewohners nichts mehr im Wege.

Der nächste Schritt ist dann der Vermittlungs- bzw. Schutzvertrag.

Copyright © 2017 Mensch und Tier zuliebe e.V. Rights Reserved.