Mitte Dezember war es wieder soweit: Unser Spendenaufruf erreichte unerwartet viele Menschen, die unserer Bitte nach Futter-, Sach- und Geldspenden Taten folgen ließen! Beinahe hätte die Fahrt erst im kommenden Monat erfolgen können – aber Weihnachtsgeschenke im Januar? Wohl war uns dabei nicht... Nein, dass geht einfach nicht, dachte sich auch unser Vereinsmitglied Jasmin und erklärte sich kurzfristig bereit, die Sachspenden zu sammeln und mit nach Polen zu nehmen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für Deine Einsatzbereitschaft! Und so sah es dann in Jasmins Wohnzimmer aus.

wohnhzimmer.jpg

 

 

 

Erhalten haben wir Decken, Futter, Leckerlis und Kleidung aber auch viele Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Schinken, Wurst, Käse und Schokolade. Alle Pakete wurden gesammelt, gesichtet und umgepackt, so dass auch das letzte Fleckchen Stauraum des Autos optimal genutzt werden konnte. Auch unsere Hoffnung jedem Tierheimhund einen Kauknochen anbieten zu können, wurde nicht nur erfüllt, sondern übertroffen! Danke an alle Spender! 

 

 

 

 

 

 

 

 

auto.jpg

 

 

 

 Da wir auch den Tierheimpflegern und ihrer Leiterin unseren Dank aussprechen wollten, wurden von den Geldspenden weitere Lebensmittel und kleine Leckereien gekauft, deren Anschaffung sich die Pfleger nicht leisten können. Alles wurde in weihnachtlich hübsche Tüten gepackt und auch auf den „Weihnachtsweg“ gebracht!

 

 

 

 

tueten.jpg

 

 

 

 

Der Tierheimpfleger staunte nicht schlecht, als er den Inhalt des Kombis sah. Auch wir sind immer wieder überrascht, was alles in solch ein Auto passt! Als dem Pfleger signalisiert wurde, dass die Spenden für das Tierheim sind, fiel er Jasmin vor Freude um den Hals!

Gerade um diese Jahreszeit sind Decken etc. sehr wichtig, denn es sind auch wieder Welpen im Tierheim. Des weiteren werden fast täglich mehrere Hunde abgegeben, scheinbar sind die Hunde bei der Kälte im Haus nicht erwünscht und werden abgeschoben oder wie auch immer. Allein am Tag zuvor kamen 10 neue Hunde und weitere sind angekündigt...

 Dennoch sind wieder weitere Verbesserungen im Tierheim zu erkennen. Der Maschendrahtzaun im unteren Teil vieler Zwinger ist gegen Stangen ausgetauscht worden. Teilweise war der Zaun nur noch notdürftig geflickt und die Verletzungsgefahr deutlich erhöht. Zu unserer Erleichterung waren auch bereits einige Hütteneingänge mit Decken gegen Wind und Kälte abgehangen.

Das alles ist nur mit Ihrer Hilfe möglich gewesen!

Die Tierheimleiterin Marta bedankt sich sehr herzlich im Namen ihres Teams. Alle, aber wirklich alle waren sehr überrascht über die großzügigen Spenden und Weihnachtsgeschenke!

Das Tierheimteam wünscht allen MuTzlern, Spendern und Foris - frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2012!

choinkanabozenarodzenie.jpg

 

Diesen Worten möchten wir uns anschließen!

Ihr Team von „Mensch-und-Tier-zuliebe“

 

Copyright © 2017 Mensch und Tier zuliebe e.V. Rights Reserved.